Porträts Lydia M. Behnke

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius

 

 

Bevor ich Germanistik, Philosophie und Pädagogik studierte, habe ich als Arzthelferin, Sekretärin und als Beraterin in einem Secondhandshop gearbeitet. Zusätzlich erlangte ich mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg. 1994 eröffnete ich mein damaliges „Büro für Lektorat und Korrekturen“ in Köln. Seitdem bearbeite ich – nun in Hannover – sämtliche Texte täglich aufs Neue mit Herzblut, vor allem aber mit Professionalität sowie auf Wunsch innerhalb kürzester Zeit: Kaum ein Text, der auf meinem Schreibtisch landet, bleibt von Anmerkungen des Rotstifts (bzw. Anmerkungen im Word-Dokument oder in der PDF-Datei) verschont.

 

Die mir vorliegenden Print- und Online-Texte redigiere ich auf der Suche nach etwaigen Unstimmigkeiten. Das heißt, es werden Rechtschreibfehler, Satzbau und -zeichen korrigiert, darüber hinaus werden Inhalte, Logik und Form überprüft – also all das, was perfekte Texte ausmacht. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass jegliche Form von Texten, ja, auch Websites, durch Rechtschreibfehler unangenehm auffallen. Meine Auftraggeber können sich nach meiner Überprüfung voller Vertrauen zurücklehnen, denn sie wissen: Nur fehlerfreie Texte sind gute Texte – und genau die bekommen sie bei mir.

 

 


 

LEKTORATBEHNKE

Bessere Texte.